Aufnahme und Rückschulung

Schülerinnen und Schüler, die einen Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot im Förderschwerpunkt Lernen haben, nehmen wir nach einer umfassenden Diagnostik mit dem Einverständnis der Eltern auf. (s. Sonderpädagogischer Dienst )

 

Entsprechend den individuellen Fortschritten der Schülerinnen und Schüler besteht die Möglichkeit einer Rückschulung an die Grund- und Werkrealschulen.

 

Günstige Zeitpunkte für die Rückschulung sind:

 

  • nach der 1. Klasse
  • nach der 5. Klasse
  • nach der 9. Klasse.

 

Auch der Übergang in ein inklusives Lernangebot an Grund- und Werkrealschulen ist möglich.

 

Schülerinnen und Schüler des SBBZs Lernen besuchen nach der 9. Klasse meist eine berufsvorbereitende Einrichtung (z.B. May- Eyth- Schule, Anna- Haag- Haus) und haben dort die Möglichkeit, einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschluss zu erreichen, eine Fachpraktikerausbildung oder theoriereduzierte Fachpraktikerausbildung zu erhalten. Mit dem Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungsangebot können sie so staatlich geförderte Hilfen bei der Berufsfindung (z.B. Reha- Hilfen) durch die Agentur für Arbeit bekommen.

Seelachschule Weilimdorf

SBBZ Lernen

Glemsgaustr. 6

70499 Stuttgart

 

Telefon: 0711/ 216-25400

Fax: 0711/216-25401

 

Email:

seelachschule
@stuttgart.de

 

 

Letzte Änderung am:

05.12.2017

(CG)